Mitgliederbereich
Verein Deutscher
Besitzertrainer e.V.

Herzlich willkommen

Der Verein Deutscher Besitzertrainer ist bemüht, allen Mitgliedern und Gästen auf seiner Homepage aktuell die wichtigsten Informationen zum Thema Besitzertrainer aber auch zum Galoppsport allgemein zu liefern.

Im Archiv können auch viele wichtige Meldungen nachgelesen werden. Für unsere Mitglieder haben wir den Mitgliederbereich ausgebaut und Ihnen einen eigenen übersichtlicheren und erleichterten Zugang eingerichtet. Den Zugang zum Mitgliederbereich finden Sie in der rechten oberen Ecke auf dieser Seite.

 

Der Vorstand des Vereins Deutscher Besitzertrainer e.V.

Saisonausklang am Samstag in Mannheim

Quelle: Deutscher Galopp vom 21. Oktober 2020

 

Saisonausklang am Samstag, 24. Oktober, auf der Galopprennbahn in Mannheim: Acht Rennen werden hier ab 13.10 Uhr ausgetragen, man darf sich noch einmal auf hochspannende Prüfungen am B.A.U-Renntag in Seckenheim freuen. Erstmals macht auch der TV-Sender SPORT1 in Mannheim Station und berichtet von 14 bis 16 Ihr live von der Rennbahn.


In einer Pressemitteilung des Rennvereins heißt es (wir berichteten bereits): „Aufgrund der aktuellen Infektionslage in Mannheim wird der Renntag am 24.10. leider ohne Zuschauer stattfinden. Wir haben den Vorverkauf deshalb gestoppt und werden den Kaufpreis für die bereits verkauften Tickets erstatten. Wir bedauern dies sehr und hoffen auf nächstes Jahr. Weiter zugelassen sind neben den Aktiven und den zur Durchführung der Veranstaltung notwendigen Personen auch maximal 2 Besitzer pro Startpferd.“

Lokalmatador Marco Klein dominierte in der Vergangenheit häufig das Geschehen, das könnte auch diesmal so sein. Im Hauptrennen, einem Ausgleich II über 2.500 m (6. Rennen um 15.40 Uhr), hat er mit Flight To Hongkong (L. Wolff) und Lucky Lips (T. Scardino) ein Duo am Start. Allerdings hat Christian von der Reckes Orihime (A. v. d. Troost) vier Rennen hintereinander gewonnen. Noa Lea (S. Vogt) aus dem Championstall von Henk Grewe ist bereits zweifache Siegerin.

 

Im Ausgleich III über 1.900 Meter (4. Rennen um 14.40 Uhr) ist Klein mit Earl (T. Scardino) und Future Hollow (M. Lopez), die hier beide zu gefallen wussten, engagiert. Der Mannheimer Altmeister Horst Rudolph sattelt mit Candy Sweet (St. Koyuncu) und dem Bahnspezialisten Pissarro (N. Polli) ebenfalls ein Duo.

 

10.000 Euro sind in der Viererwette des 5. Rennens um 15.10 Uhr (Ausgleich IV, 1.900 m) zu gewonnen. Der Bahnspezialist Polarstern (F. X. Weißmeier) und die formstarke Tex Hollow (A. Pietsch) sind zwei von vielen Möglichkeiten.

 

Das komplette Rennprogramm hier: https://www.deutscher-galopp.de/gr/renntage/30268354/?d=20201024

 

Auf unserer Homepage www.deutscher-galopp.de (hier gibt es auch eine Erinnerungsfunktion für zukünftige Übertragungen), auf dem YouTube-Kanal sowie der Facebook-Seite von Deutscher Galopp, und auf der Homepage von Wettstar (www.wettstar-pferdewetten.de) sind die Leistungsprüfungen live zu sehen.

Zwei Grupperennen am Sonntag in Hannover

Quelle: Deutscher Galopp vom 22. Oktober 2020


Der Renntag der Gestüte ist zu einer bemerkenswerten Tradition in Hannover geworden. Am Sonntag, 25. Oktober, lockt erneut ein Spitzenprogramm beim großen Saisonfinale auf der Neuen Bult. Elf Prüfungen umfasst die Karte ab 13.15 Uhr, man präsentiert erstmals sogar zwei Grupperennen an einem Tag!
 

Der Große Preis der Mehl-Mülhens-Stiftung (Gruppe III, 27.500 Euro, 2.200 m, 7. Rennen um 14.25 Uhr) ist einmal mehr die Anlaufstation für hochkarätige dreijährige und ältere Stuten. 12 Ladies aus drei verschiedenen Ländern sind dabei. Die Favoritenrolle geht sicherlich an die von Henk Grewe für Stefan Hahne trainierte Sunny Queen (Andrasch Starke). Sie gewann zwei Listenrennen auf dieser Bahn und ließ zuletzt einige der Mitkonkurrentinnen schon hinter sich. Die Französin Episodia (Julien Guillochon) und Snow (Sibylle Vogt) belegten hinter ihr die Plätze zwei und fünf.

 

Gute Aussichten sollten auch die Ex-Winterkönigin Ocean Fantasy (Michael Cadeddu) und Daring Light (Michal Abik) haben, die überraschend hier Vierte im Preis der Deutschen Einheit war. Loveisthehigherlaw (Bauyrzhan Murzabayev) scheint ein interessanter Neuzugang am Stall von Andreas Wöhler zu sein. Neben Episodia reist Lucky Lycra (Thomas Trullier) aus Frankreich an, besonders stark wirkt aber die Engländerin Cosmic Princess (Andreas Helfenbein), die zwei Listen-Platzierungen in Folge vorzuweisen hat.

 

Aus Baden-Baden übernommen wurde die frühere Baden-Württemberg-Trophy, die nun als Großer Preis der Besitzervereinigung firmiert (Gruppe III, 27.500 Euro, 2.000 m. 5. Rennen um 13.15 Uhr). Mit Wai Key Star (Sibylle Vogt) hat die Münchenerin Sarah Steinberg einen Hochkaräter am Start. Itobo (Michael Cadeddu) ist eine feste Größe auf dieser Ebene und die Hoffnung des in Kürze aus dem Trainer-Beruf ausscheidenden Hannoverschen Altmeisters Hans-Jürgen Gröschel. Wonderful Moon (Andrasch Starke) lief im Preis der Deutschen Einheit gut und gilt als Favorit.

 

Im Sea The Moon-Rennen (Listenrennen, 12.500 Euro, 1.400 m, 3. Rennen um 12.15 Uhr) treffen sich hochinteressante Zweijährige. Sehr eindrucksvoll war der Sieg hier der Brümmerhoferin Libre (W. Panov). Kaliyah (A. Pietsch) überzeugte auf Listen-Ebene. Demonstration (St. Koyuncu) lief als Dritte im Junioren-Preis gut. Kilkenny (M. Cadeddu) empfahl sich in München.

 

Im Großer Preis der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (Listenrennen, 12.500 Euro, 1.400 m, 9. Rennen um 15.30 Uhr) treffen die exzellenten Kurzstreckler Majestic Colt (B. Murzabayev) und Song of Life (M. Pecheur) aufeinander. Und dann wäre da noch die bislang ungeschlagene Lokalmatadorin Jin Jin (J. L. Silverio), die allerdings auch ein Engagement am Vortag in Frankreich besitzt.

 

„Wetten, dass…?!? 2.0 Mega-Viererwette der Woche“ mit 44.444 Euro Garantie

 

Neben einem Ausgleich I gibt es auch wieder die „Wetten, dass…?!? 2.0 Mega-Viererwette der Woche“ (Ausgleich III, 1.750 m, 8. Rennen um 15 Uhr). Stattliche 44.444 Euro werden als Auszahlung garantiert. Darin enthalten ist ein Jackpot von 15.620,96 Euro.

 

Das komplette Rennprogramm hier: https://www.deutscher-galopp.de/gr/renntage/30268313/?d=20201025

 

Livestream Deutscher Galopp bei #DABEI auf MagentaTV der Telekom

 

Am Sonntag startet Deutscher Galopp eine weitere Medienkooperation und untermauert seine Stellung als moderne und publikumswirksame Sportart für die ganze Familie. Nach der erfolgreichen Kooperation mit dem Free-TV Sender Sport1 werden zunächst drei Renntage vollständig und LIVE bei #DABEI auf MagentaTV (Sendeplatz 18) gezeigt. Die Übertragung aus Hannover beginnt um 11 Uhr.

 

Auf unserer Homepage www.deutscher-galopp.de (hier gibt es auch eine Erinnerungsfunktion für zukünftige Übertragungen), auf dem YouTube-Kanal sowie der Facebook-Seite von Deutscher Galopp, und auf der Homepage von Wettstar (www.wettstar-pferdewetten.de) sind die Leistungsprüfungen live zu sehen.